Plaudertaschen

Wir freuen uns, dass Ihr zu uns den Plaudertaschen gefunden habt. Hier gibt es nicht nur kostenlose Dinge zum Abstauben, sondern auch kostenlosen Meinungsaustausch. Wir wünschen Euch viel Spaß hier! wir wünschen euch allen ein frohes Osterfest


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Eine Anleitung zum Unglücklich sein?oder DER HAMMER!!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Tubbsi


Und ich finde nach den Dingen die hier passiert sind, sollte man vielleicht nicht immer so viel denken.
Jeder hat einen Grund warum er was macht, dieser kommt aus der Situation heraus und aus den Erfahrungen die jeder gemacht hat.. und nur weil jeder meint, dass das natürlich SEIN WERTMASSBAND ist, geschiehen manche Dinge und eskalieren leider.

Obwohl jeder , einzeln betrachtet mit der richtigen Analyse wohl nur seinem Erfahrungschatz gefolgt ist und nur instinktiv gehandelt hat.. ohne, was uns Menschen ja nachgesagt wird einfach mal Nachzudenken.....

Aber nun zu meinem Fundstück bevor ich jetzt endlich nach Arbeitsende den PC Dicht mache!! Man mag im ersten moment schmunzeln, aber jeder, der anfängt zu denken oder schon denkt wird den kleinen Hinweis verstehen.

Es ist nichts wie es ist..
wir schaffen die Realitäten selbst..

DER HAMMER!

Dies hier könnte eine Anleitung zum Unglücklichsein sein:
Die Geschichte mit dem Hammer
Ein Mann will ein Bild aufhängen.
Den Nagel hat er, nicht aber den Hammer.
Der Nachbar hat einen.
Also beschließt unser Mann, hinüberzugehen und ihn auszuborgen.
Doch da kommt ihm ein Zweifel: Was, wenn der Nachbar mir den Hammer nicht
leihen will?
Gestern schon grüßte er mich nur so flüchtig.
Vielleicht war er in Eile. Aber vielleicht war die Eile nur vorgeschützt, und
er hat etwas gegen mich.
Und was? Ich habe ihm nichts angetan; der bildet sich da etwas ein.
Wenn jemand von mir ein Werkzeug borgen wollte, ich gäbe es ihm sofort.
Und warum er nicht? Wie kann man einem Mitmenschen einen so einfachen Gefallen
abschlagen?
Leute wie dieser Kerl vergiften einem das Leben.
Und da bildet er sich noch ein, ich sei auf ihn angewiesen. Bloß weil er einen
Hammer hat.
Jetzt reicht's mir wirklich. -
Und so stürmt er hinüber, läutet, der Nachbar öffnet, doch bevor er «Guten Tag»
sagen kann, schreit ihn unser Mann an:
„Behalten Sie Ihren Hammer, Sie Rüpel!“

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten